Wer sich fortbildet, punktet

Heutzutage ist es in jedem Beruf unabdingbar, sich permanent fortzubilden. Im Bereich der Pharmazie und des Apothekerwesens gibt es zahlreiche Möglichkeiten, den eigenen Wissensstand immer wieder zu erweitern.

Punkte sammeln

Die Landesapothekerkammern honorieren das Eigenengagement der Teilnehmer an Pharmazie Seminaren oder anderen Veranstaltungen der Pharmazie Weiterbildung mit sogenannten Kompetenzpunkten. Wer an einem Apotheker Seminar teilnimmt, kann bis zu acht Punkte pro Tag auf seinem Fortbildungskonto gutschreiben. Für andere Maßnahmen wie die Teilnahme an Fernkursen, Kongressen, Vorträgen, das nachweisliche Lesen von Fachartikeln und vieles mehr werden ebenfalls Punkte verteilt, die – nach entsprechender Dokumentation – die Grundlage bilden für das begehrte Fortbildungszertifikat. Für die Ausstellung eines Fortbildungszertifikats muss ein Antragsteller nachweisen, dass er innerhalb von höchstens drei Jahren vor der Antragstellung auf ein solches Zertifikat mindestens 70 Fortbildungspunkte bei Weiterbildungsmaßnahmen erworben hat.